Proaktiv oder Aktiv


Als Trainerin, die bei der Persönlichkeitsentwicklung Optimismus und Proaktivität in den Vordergrund stellt, kommen immer wieder die gleichen Fragen auf.

Unteranderem werde ich immer wieder nach dem Unterschied zwischen Aktiv und Proaktiv gefragt,

und warum ich gerade Proaktivität promote.



In einem Beispiel aus dem Buchhandel, wo ich lange Jahre als Führungskraft gearbeitet habe wäre das so:


  1. Ein Kunde betritt die Buchhandlung und wird von den Buchhändler*innen aktiv mit einem "Hallo" oder "Grüezi" begrüsst. Der Kunde setzt seinen Weg fort und geht irgendwann auf eine Buchhändlerin zu und sagt was er sucht. Die Buchhändlerin sucht aktiv mit ihm das gesuchte Buch heraus und begleitet ihn dann aktiv zur Kasse.

  2. Eine Kundin betritt die Buchhandlung und wird von den Buchhändler*innen aktiv mit einem "Hallo" oder "Grüezi" begrüsst. Die Kundin setzt ihren Weg fort. Als sie sich eine Weile in einer Abteilung aufhält geht der Buchhändler proaktiv auf die Kundin zu und fragt, was sie sucht. Der Buchhändler sucht aktiv mit der Kundin das gesuchte Buch heraus und stellt proaktiv Fragen, um proaktiv weitere passende Empfehlungen zu machen, mit den Zielen, der Kundin das bestmögliche Angebot zu unterbreiten und den Umsatz proaktiv zu steigern.


Was ist also der Unterschied?

Man könnte sagen der proaktive Buchhändler macht immer den ersten Schritt. Er nimmt von Anfang an Einfluss auf den Ausgang des Einkaufserlebnisses der Kundin mit dem Ziel, die Kundin zu gewinnen und Umsatz zu machen.


Der Duden beschriebt Bedeutung der beiden Wörter folgendermassen.


Aktiv:

tätig, rührig, zielstrebig, eifrig, unternehmend, tatkräftig

selbst in einer Sache tätig, sie ausübend (im Unterschied zum bloßen Erdulden o. Ä. von etwas); nicht passiv

Proaktiv:

durch differenzierte Vorausplanung und zielgerichtetes Handeln die Entwicklung eines Geschehens selbst bestimmend und eine Situation herbeiführend


Warum ist mir also die Proaktivität in meinen Trainings so wichtig?

In der Persönlichkeitsentwicklung oder bei persönlichem Wachstum ist es wichtig, wohin ich mich entwicklen will, ansonsten kann es sein, ich wachse in alle Richtungen, habe aber keine Erfolge damit. Das wäre doch verschwendete Energie, oder?


Das heisst am Anfang steht ein langfristiges Ziel, eine Vision, ein Traumzustand.


Wenn ich das definiert habe ist es einfach eine differenzierte Vorausplanung zu machen und immer so zu handeln, wie es dem Ziel zuträglich ist. So, dass ich proaktiv das Geschehen bestimmen kann und die gewünschte Situation oder den erträumten Zustand herbeiführen kann.


Also mach den ersten Schritt!


Hier findest Du einige Workshops dazu: BesteVersion?!Academy


Du willst kleine Tipps und Ideen? Dann ist mein Newsletter was für Dich!


...oder Du willst schon mal klein anfangen. Dafür gibt es das Workbook.



Proactive or active


As a trainer who emphasizes optimism and proactivity in personal development, I am always asked about the difference between active and proactive.


In an example out of the bookstore, where I worked as a manager for many years, it would be like this:


A customer enters the bookstore and is actively greeted by the booksellers with a "Hello" or "Grüezi". The customer continues on his way and at some point approaches a bookseller and says what he is looking for. The bookseller actively searches with him for the book he is looking for and then actively accompanies him to the cash desk.

A customer enters the bookstore and is actively greeted by the booksellers with a "Hallo" or "Grüezi". The customer continues on her way. When she stays in a department for a while, the bookseller proactively approaches the customer and asks what she is looking for. The bookseller actively seeks out the book she is looking for with the customer and proactively asks questions to proactively make other appropriate recommendations, with the goals of giving the customer the best possible deal and proactively increasing sales.


So what's the difference?

You could say the proactive bookseller always makes the first move. He influences the outcome of the customer's shopping experience from the very beginning with the goal of winning the customer and making sales.


The Duden describes meaning of the two words as follows.


Active:

busy, agitated, determined, eager, enterprising, dynamic.

Active in something oneself, exercising it (as distinguished from merely tolerating something); not passive

Proactive:

Determining the development of an event and bringing about a situation oneself through differentiated advance planning and purposeful action.


So why is proactivity so important to me in my trainings?

In personality development or personal growth it is important where I want to develop, otherwise it can be that I grow in all directions, but have no success with it. That would be wasted energy, wouldn't it?


That means at the beginning there is a long-term goal, a vision, a dream state.


Once I have defined this, it is easy to make a differentiated plan in advance and always act in a way that is conducive to the goal. So that I can proactively determine what happens and bring about the desired situation or dreamed state.


So take the first step!



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen