Die Macht der Want-to-do-Liste

Beinahe jeder hat eine To-Do-Liste ob analog oder online. Du sicher auch. Was ich sehr oft höre ist: "Ja, ja, das steht schon lange auf meiner To-Do-Liste!" Natürlich habe ich mich gefragt warum das so ist. Meine Antwort darauf ist: Weil auf To-Do-Listen meistens ganz alltägliches Zeug steht, wie einkaufen, Wäsche waschen, Oma anrufen und Spülmaschine ausräumen. Diese Alltagsjobs machen deine To-Do-Liste unglaublich lang und wenn du darauf schaust, dann hast du schon keine Lust mehr. Ausserdem hast du das Gefühl, du hättest schon was geleistet, nur weil du die Spülmaschine ausgeräumt hast. Mein Tipp: Schmeiss die To-Do-Liste raus und ersetze sie durch eine Want-to-do-Liste! Die Want-to-do-Liste wird täglich geführt, deswegen stehen dort höchstens vier Punkte drauf. Diese vier Punkte sind am Ende des Tages erledigt, weil Du sie in so kleine Häppchen unterteilst, dass sie machbar ist. Was kommt auf die Liste? Einzelne kleine Schritte, die dich einem oder mehreren selbst gesteckten (das ist wichtig!) Zielen näher bringen. Jede noch so grosse Aufgabe lässt sich in beliebig viele kleine Schritte unterteilen. Wenn du täglich einen Stein hinzufüge, kannst du ein Haus bauen. Es braucht zwar etwas länger, aber du kannst es nebenher machen und hast jeden Tag nur einen kleinen Schritt zu tun. Und wenn Du mal an einem Tag mehr Zeit hast, dann spricht nichts dagegen auch mal fünf Steine hinzuzufügen. Ich habe auf diese Weise mein erstes Buch (Workbook) veröffentlicht, das Du unter www.echo-training.ch bestellen kannst. Auch das Konzept zur Trainingsreihe "Beste Version?!", die im Mai startet ist so schon beinahe fertig geworden. Mein Schlafzimmer wurde auf diese Weise renoviert, und so weiter. Und wisst ihr was? Es macht glücklich! Die Alltagssachen erledigst du sowieso nebenher, weil wenn die Spülmaschine noch voll ist, kannst Du ja nichts Schmutziges reinstellen oder wenn du nicht wäscht hast du irgendwann nichts mehr zum anziehen. Also los, weg mit der To-Do-Liste. Erstelle jetzt gleich deine Want-to-do-Liste. - Interessiert an der "Besten Version?!" Schulungsreihe? Dann melde Dich hier für den Newsletter an. Das Workbook unterstützt Dich mit interessanten Fragestellungen und Listen zum Ausfüllen. Zum Weiterlesen und mehr zum Thema! The Power of the Want-to-do List Almost everyone has a to-do list, whether analogue or online. I'm sure you do too. What I hear very often is: "Yes, yes, that's been on my to-do list for a long time!" Of course, I've asked myself why that is so. My answer to that is: because to-do lists usually have everyday stuff on them, like shopping, laundry, calling grandma and cleaning out the dishwasher. These everyday jobs make your to-do list incredibly long and by the time you look at it, you don't want to do anything anymore. Besides, you feel like you've already done something just because you cleaned out the dishwasher. My tip: Throw away the to-do list and replace it with a want-to-do list! The want-to-do list is kept daily, so there are no more than four items on it. These four items are done by the end of the day because you divide it into such small bites that it is doable. What goes on the list? Individual small steps that bring you closer to one or several goals you have set yourself (that's important!). Any task, no matter how big, can be divided into any number of small steps. If you add one stone a day, you can build a house. It takes a little longer, but you can do it on the side and have only one small step to do every day. And if you have more time one day, there's nothing wrong with adding five bricks. I published my first book (workbook) in this way, which you can order at www.echo-training.ch. The concept for the training series "Best Version?!", which starts in May, is also almost finished this way. My bedroom was renovated this way, and so on. And you know what? It makes you happy! You do the everyday things on the side anyway, because if the dishwasher is still full, you can't put anything dirty in it, or if you don't wash, you'll eventually have nothing left to wear. So get rid of that to-do list. Create your want-to-do list right now.

- Interested in the "Best Version?!" training series? Then sign up for the newsletter here. The workbook supports you with interesting questions and lists to fill in. Read on and find out more about the topic!

Tags: Resilienz, Stress, Visualisierung, Persönlichkeitsentwicklung

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen