Wann beginnt Persönliche Entwicklung?


Wie oft hast Du von Deinen Eltern früher gehört, dass Du Ordnung halten sollst, weil Du sonst nichts mehr findest, Deine Sachen schneller kaputt sind und sich das Chaos irgendwann so ausbreitet, dass Du gar keine Lust mehr haben wirst es zu beseitigen? Lass mich raten... Du hast ihnen erst nicht geglaubt! Wann hast Du realisiert, dass sie Recht hatten? Wie oft hast Du danach noch gesagt: "Ich sollte mal aufräumen!" bevor Du es wirklich getan hast?

Das ist nur ein Beispiel von so vielen!

Denk nur ans rauchen aufhören oder mehr Sport machen...


Aber nicht nur in diesen persönlichen Bereichen ist der Schritt zwischen Wort und Tat sehr gross. Wir können überall Informationen und Anleitungen zu allen Lebenslagen bekommen. Wir haben eine riesige frei für jeden zugängliche Wissensdatenbank und trotzdem fällt es uns schwer neue Verhaltensweisen anzunehmen.


Das liegt daran, dass Veränderung auf der Ebene des Erlebens stattfindet und nicht auf der der Sprache.


Ich kenne Menschen, die verschlingen einen Führungsratgeber nach dem anderen. Wenn ich sie frage, wie sie sich gute Führung vorstellen, dann geben sie die richtigen Antworten. Trotzdem sind sie keine guten Führungskräfte. Einfach nur deshalb, weil sie sich keine Zeit nehmen, das Gelesene in die Tat umzusetzen.


Der wichtigste Schritt ist der, den wir Tun!


Ja, ich weiss auch, wie schwierig es manchmal ist, diesen Schritt zu machen. Natürlich kann es sein, dass ich mich recht unwohl fühle, wenn ich mir neue Verhaltensweisen zulege. Bei einem gesünderen Lebensstil zum Beispiel muss ich eventuell auf mein geliebtes Schokocroissant am Morgen verzichten und jeden Tag eine halbe Stunde Bewegung einplanen anstatt auf dem Sofa zu liegen. Das klingt anstrengend! Der Nutzen ist mir zu diesem Zeitpunkt ja auch noch nicht klar. Die Endorphine die ausgeschüttet werden kenne ich nur aus Erzählungen. Ich lerne sie nur kennen wenn ich den Schritt gehe.


Bei meinen Führungskräften ist es ähnlich aber hier kommt noch die Angst hinzu anders wahrgenommen zu werden. Es könnte ja sein, dass meine Mitarbeiter plötzlich anders auf mich reagieren. Das ist sogar ziemlich wahrscheinlich am Anfang! Sie müssen sich ja auch erst an die neuen Verhaltensweisen gewöhnen.


Es lohnt sich immer Dinge auszuprobieren!

Denn nur dadurch lernst Du etwas über Dich!


Ich bin bekennende ins kalte Wasser-Springerin (nicht im wörtlichen Sinn, daran arbeite ich noch). Ich liebe es einfach vor neuen Aufgaben zu stehen und neue Herangehensweisen auszuprobieren. In der Vergangenheit habe ich so am Meisten gelernt und bin gewachsen.


Wenn Du kaltes Wasser nicht so gerne magst, dann plane Deine Schritte und teile sie in kleine Trippelschritte ein. Wichtig ist nur, dass Du sie auch tust.


Dann beginnt Deine persönliche Entwicklung!



---

When does Personal Development start?


How many times have you heard from your parents that you should keep order, because otherwise you won't find anything, your things will be broken faster and the chaos will spread so much that you won't want to clean it up? Let me guess... You didn't believe them at first! When did you realize that they were right? How many times did you say, "I should clean up!" before you actually did it?

This is just one example of so many!

Just think about quitting smoking or doing more sports....


But not only in these personal areas the step between word and action is very big. We can get information and guidance everywhere on all aspects of life. We have a huge knowledge base freely available to everyone and yet we find it hard to adopt new behaviors.


This is because change happens at the level of experience, not language.


I know people who consume one leadership guidebook after another. When I ask them how they envision good leadership, they give the right answers. Yet they are not good leaders. Simply because they don't take the time to put what they read into practice.


The most important step is the one we Do!


Yes, I also know how difficult it is sometimes to take this step. Of course, I may feel quite uncomfortable adopting new behaviors. For example, with a healthier lifestyle, I may have to give up my beloved chocolate croissant in the morning and schedule half an hour of exercise every day instead of couch time. That sounds exhausting! The benefits are not clear to me at this point. The endorphins that are released I only know from stories. I only get to know them when I take the step.


It is similar with my leaders, but here there is also the fear of being perceived differently. It could be that my employees suddenly react differently to me. That is even quite likely at the beginning! They have to get used to the new behavior first.


It's always worth trying things out!

Because that's the only way to learn something about yourself!



I'm a self-confessed cold water jumper (not literally, I'm still working on that). I just love being faced with new tasks and trying new approaches. In the past, that's how I've learned and grown the most.


If you don't like cold water, plan your steps and divide them into small steps. The important thing is that you do them.


Then your personal development begins!


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen