Reden schreiben - Auftritt ist nicht alles!


Du stehst auf der Bühne und alle Blicke sind in neugieriger Erwartung auf Dich gerichtet. Du trägst Deine schönste Sonntagskleidung, die Haare sind frisch geschnitten und gelegt und die Technik ist exakt auf Dich abgestimmt. Super! Du bist vorbereitet.




Das schlimmste was jetzt noch passieren kann ist, dass Du unverständliches Zeug redest und Deine Zuhörer langweilst oder mit der Menge Deines Inhaltes erschlägst.



Damit das nicht passiert, gehe wie folgt vor:

  1. Überlege Dir EIN Ziel! Was soll Dein Publikum hinterher wissen, anders machen, kaufen oder sein?

  2. Mache eine Stoffsammlung! Sammle alle Zahlen, Daten, Fakten, Zitate, Beispiele und Geschichten zu Deinem Thema. (besser mehr als Du brauchst)

  3. Eine Rede hat immer 3 Teile: Einstieg - Haupteil - Schluss

  4. Überlege Dir zuerst den Einstieg und den Schluss. Nimm etwas provokatives, merkwürdiges oder witziges aus Deiner Stoffsammlung für den Einstieg und komme am Ende mit Deinem Fazit darauf zurück.

  5. Gliedere Deinen Hauptteil in 3 oder höchstens 5 Punkte, die leicht nachvollziehbar sind. Gib Deinem Publikum Beispiele oder Geschichten, mit denen es sich identifizieren kann.

  6. Lasse Deine Rede klingen. Verwende schöne Worte und sorge dafür, dass Dein Hauptpunkt einfach zu merken ist (ein einfacher Satz, der mehrmals in Deiner Rede vorkommt). Verwende einfache Sprache und kurze und klare Sätze.

  7. Überprüfe am Ende, ob Du in der Zeit bleibst und Dein Ziel klar rüber kommt (hole Dir am Besten Feedback)

Beherzigst Du diese 7 Schritte, kann beinahe nichts mehr schief gehen!

Ausser vielleicht Du stehst vor dem falschen Publikum :-)



Wenn Du mehr wissen willst, schau Dir mal meine Kurse an

und abonniere auch gleich meinen Newsletter.


-


Write your Speech - performance isn't everything


You are standing on the stage and all eyes are on you in curious anticipation. You are wearing your best Sunday clothes, your hair is freshly cut and laid and the equipment is exactly tuned to you. Super! You are prepared.


The worst thing that can happen now is that you talk incomprehensible stuff and bore your audience or beat them to death with the amount of content you have to say.


To avoid this, proceed as follows:

  1. Think about ONE goal! What do you want your audience to know, do differently, buy or be afterwards?

  2. Make a collection of material! Collect all numbers, data, facts, quotes, examples and stories about your topic. (better more than you need)

  3. A speech always has 3 parts: Introduction - main part - conclusion

  4. First think about the introduction and the conclusion. Take something provocative, weird or funny from your collection of material for the introduction and come back to it at the end with your conclusion.

  5. Break down your main body into 3 or maximum 5 points that are easy to follow. Give your audience examples or stories they can relate to.

  6. Make your speech sound. Use beautiful words and make your main point easy to remember (e.g. a simple sentence that occurs several times in your speech). Use simple language and short, clear sentences.

  7. At the end, check that you are on time and that your goal comes across clearly (get feedback).

If you follow these 7 steps, almost nothing can go wrong!

Except maybe you're standing in front of the wrong audience :-)



If you want to know more, have a look at my courses

and subscribe to my newsletter.




13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen