Entspannung durch Zufällige Gespräche

Nun bin ich schon seit einiger Zeit im Homeoffice und eigentlich liebe ich es. Meine Zeit nutzen zu können und nichts davon auf dem weiten Weg ins Büro zu verlieren finde ich sehr wertvoll. Ich arbeite genauso produktiv und effektiv vielleicht sogar noch mehr.


Nun beschleicht mich plötzlich so eine latente Unzufriedenheit und ich habe mich gefragt, woher die kommt.


Ich erreiche meine Ziele, ich kann nebenher an anderen Projekten arbeiten, ich kann lernen und mein Privatleben entspannt einrichten ohne hin un her zu hetzen. Ich bin über Video, Chat und Telefon in Kontakt mit meinen Kollegen und es herrscht ein reger Austausch.

Also was fehlt?


Was mir fehlt sind die ziellosen Gespräche, die zufälligen Begegnungen mit meinen Freunden und Kollegen. Vielleicht geht es Dir ja auch so.


In diesen zufälligen Begegnungen und ziellosen Gesprächen liegt Spontanität, ein situativer Witz, ein nettes Wort, einfach erzählen können von irgendwelchen Lappalien oder auch zuhören wenn andere ihre Lappalien erzählen.


In diesen zufälligen Gesprächen lässt Du los, bist Du Du!

Du zu sein entspannt ungemein und setzt gleichzeitig Inspiration und Kreativität frei.


Was also tun?


Ich suche mir jetzt jede Woche drei meiner Kontakte aus und rufe sie an. Ein Anruf ohne Ziel oder genauer gesagt mit dem Ziel zu plaudern. Noch nicht zu wissen was ich von meinem Gegenüber möchte verschafft uns die Möglichkeit das Gespräch einfach fliessen zu lassen. Ich nehme mir eigentlich nur vor zuzuhören. Aber jedes Mal bekomme ich auch die Möglichkeit zu sprechen.


Das Schönste daran ist, dass sich jeder über den Anruf und das lockere Gespräch freut.

In der positiven Psychologie gelten Beziehungen als eine der tragenden Säulen des persönlichen Glücks. Das Pflegen von Beziehungen füllt unseren Kraftstofftank "Herz" auf und schenkt uns Ruhe und Entspannung.


Wie geht Ihr an die Sache heran?


Auf dem Laufenden bleiben mit dem Newsletter.


Mehr Ideen und Einblicke im Blog



Relaxation through random conversations


Now I have been in a home office for some time and actually I love it. Being able to use my time and not lose any of it on the long trip to the office I find very valuable. I work just as productively and effectively - maybe even more so.


Now suddenly a latent dissatisfaction creeps up on me and I've been wondering where it comes from.


I'm achieving my goals, I can work on other projects on the side, I can learn and relax in my personal life without rushing back and forth. I am in contact with my colleagues via video, chat and phone and there is a lively exchange.

So what is missing?


What I miss are the aimless conversations, the random encounters with my friends and colleagues. Maybe you feel the same way.


In these random encounters and aimless conversations there is spontaneity, a situational joke, a kind word, simply being able to tell about some trivia or even listening when others tell their trivia.


In these random conversations you let go, you are you!

Being you is incredibly relaxing and at the same time releases inspiration and creativity.


So what do you do?


I now choose three of my contacts every week and call them. A call without a goal or more precisely with the goal to chat. Not yet knowing what I want from my counterpart gives us the opportunity to let the conversation flow. I actually only intend to listen. But every time I get the chance to speak too.


The nicest part is that everyone is happy to get the call and have the casual conversation.

In positive psychology, relationships are considered one of the pillars of personal happiness. Nurturing relationships fills up our "heart" fuel reservoir and gives us peace and relaxation.


How are you approaching it?

-


Stay up to date with the newsletter.


More ideas and insights in the blog

-

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen